Festtagstracht

Männer:
Bundhose knöchellang aus schwarzem Samtstoff („Teifihaut“) mit weißer
Maschinen- oder Handstickerei,
Tellernaht, Seitennaht, Latz mit Stickerei,
mit weißen Bändern um Fuß geschnürt,
weiße Trachtenstutzen,
rostbraunes Gilet –
vorne Wollstoff und rückseitig Druckstoff,
doppelreihig z.T. mit Silberknöpfen,
kleiner Schalkragen, Uhrkette,
blaues Kunstseidenband zum Knopf
gebunden als Krawatte,
weißes Hemd,
dunkelbrauner doppelreihiger Wollrock
mit Aufschlagkragen,
schwarzer Hut mit silberner Kordel und Trachtenschließe.

 IMG_3008_2 Frauen:
entweder brauner Leibkittl aus Wollstoff in sich gemustert,
schwarzer Garnierspenser aus Tuchesse oder Satin,
Pateverschluss,
Pfoad oder brauner Wollstoffrock,
schwarzes Oberteil Art Spenser,
langärmlig, Oberteilaufputz
(versch. Motive) aus
Reinseidenstoff, geknöpft,
hellblaues bzw. rosa Kunstseidenstecktuch im Halsausschnitt angenäht,
blaue Kunstseidenschürze wird rückwärts gebunden,
roter Unterrock,
weiße Trachtenstutzen,
Tracht wird knöchellang getragen,
schwarzes Kopftuch zum Schwalbenschwanz gebunden,
Kropfkette.